Kirwa in Oberwildenau 2018

Mehr dazu auf unserer Sonderseite Kirwa Oberwildenau 2018.

Ran an den Ball  - Ferienprogramm des SC Luhe-Wildenau

Beim SC Luhe-Wildenau wurde die Ferienaktion „Ran an den BALL“ wieder ein voller Erfolg - über 20 Kids hielten dabei Trainer, Spielerinnen und Spieler der ersten Mannschaften  voll auf Trab.

 

Thomas Diertl, als Koordinator hatte zusammen mit Trainer Roland Rittner diese Veranstaltung bestens vorbereitet. So galt es beim Fußballgolf, Schnelligkeit und auch Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Beim Slalomlauf konnte nur bestehen, wer eine gute Dribbling Technik hatte. Am Sportgelände  jagten die Buben und Mädchen von vier bis elf Jahren in sieben Gruppen dem Ball eifrig hinterher. Roland Rittner,  mit seinem Team und Spielerinnen der 1. Damenmannschaft, konnten die Nachwuchskicker trotz hochsommerlichen Temperaturen für die Übungen und Spiele begeistern. Es sollten nicht nur technische Inhalte, sondern auch Spaß am Fußball vermittelt werden. Auch für die Verpflegung war bestens gesorgt.

 

Beim gemeinsamen Grillen zum Abschluss des Nachmittages durften sich die Jungen und Mädchen von den sportlichen Strapazen auf dem Fußballplatz erholen. Den Höhepunkt bildete die Preisverleihung. Alle Teilnehmer erhielten aus den Händen von Diertl und Rittner Urkunden und kleine Geschenke. Der Sportclub Luhe-Wildenau freut sich auch nächstes Jahr, ein wichtiger Baustein des Ferienprogramms der Marktgemeinde Luhe-Wildenau zu sein! 

 

Text und Bild: Thomas Diertl / SC Luhe-Wildenau

Backofenfest in Oberwildenau


Dorffest und Zwickl-Party

Am Samstag lädt der Kirwaverein Oberwildenau gemeinsam mit dem Stopselclub zur Zwickelparty ein.  Beginn ist um 20 Uhr.

 

Am Sonntag findet dann das traditionelle Dorffest. Beginn ist um 10 Uhr mit dem Frühschoppen. Zur Mittagszeit gibt es eine reichhaltige Auswahl an Speißen. Am Nachmittag gibt es viele Attraktionen für die Kinder, während sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen stärken. Ab 16 Uhr spielt die Blaskapelle Oberwildenau zur musikalischen Unterhaltung auf.

 

Feuerwehr Oberwildenau stellt Maibaum auf - Bevölkerung feiert mit

So viele Besucher wie noch nie feierten am Montag in Unterwildenau das Maibaumfest. "Zeitweise wurden sogar die Bierkrüge knapp",  freute sich Vorsitzender Josef Kres über den sehr guten Besuch. Die Feuerwehr Oberwildenau hatte alles bestens vorbereitet. Den 30 Meter langen Maibaum, der von Heinz Pschierer gespendet wurde, schmückte erstmals die Kinderfeuerwehr.  Die Blaskapelle Oberwildenau gestaltete die Feier musikalisch. Erstmals gab es auch Bergbratwürste vom Holzkohlegrill und Süßigkeiten für die kleinen Gäste  - beides wurde gut angenommen und war genauso wie die restlichen Speisen bald restlos ausverkauft.

2-Zimmer-Neubauwohnungen in Oberwildenau zu vermieten

Interesse? Ihre Anfrage richten Sie bitte an:

 

KHK Projekt + Bau GmbH, Florian Hofmann

An der Bahn 5, 92706 Luhe-Wildenau

Telefon: 0 96 07/8 21 97-43, Mail: hofmann@khk-luhe.de

Details:

  • Wohnfläche: 71,50 m²
  • KfW 55 Haus (niedrige Nebenkosten für den Mieter)
  • Garage mit Abstellraum und Stellplatz vor der Garage
  • Fußbodenheizung
  • Elektrische Rolläden
  • alles gefliest
  • bezugsfertig ab ca. August 2018
  • Kaltmiete 450,-- €
  • Stellplatz und Garage 50,-- €
  • Nebenkosten ca. 150,-- € 

Abteilung Mädchen- und Frauenfußball beim SC Luhe-Wildenau offiziell gegründet

Zur kommenden Saison startet der SC Luhe-Wildenau mit einer Frauenmannschaft in den Ligabetrieb. Nachdem der SC 2004 den Grundstein für den Mädchenfußball in der Marktgemeinde Luhe-Wildenau gelegt hat und sich später im Rahmen der JFG Naabtal 06 zusammen mit den anderen Fußballvereinen in der Gemeinde bayernweit einen Namen im Juniorinnenfußball gemacht hatte, wurde es zuletzt still in dieser Abteilung. Nur noch bei den D-Juniorinnen waren die Schwarz-Roten im Rahmen der Spielgemeinschaft mit dem TSV Neudorf vertreten.

 

Unter den Trainern Alexander Fleißner und Jürgen Ebenschwanger werden in der kommenden Saison die Frauen des SC Luhe-Wildenau in der Kreisliga an den Start gehen. Alexander Fleißner trainierte bis zur Winterpause im Nachbarverein die U17-Juniorinnen mit, Jürgen Ebenschwanger ist als ehemaliger Landesligaspieler des SC und ehemaliger Trainer der U 17 des SC kein unbeschriebenes Blatt.

 

Zusammensetzen wird sich das Team aus vielen jungen Spielerinnen, von denen acht  aus Oberwildenau stammen, und einer Handvoll erfahreneren Akteurinnen, welche teilweise nicht mehr, oder zur Zeit in anderen Vereinen aktiv sind. Aufgrund der vielen Anfragen, wird eventuell auch noch ein U17-Juniorinnen-Team an den Start gehen können. Neben den Trainern steht auch das Management bereits. Lisa Bertelshofer, eine ehemalige Landesligaspielerin, wurde am Freitag von den Mitgliedern zur Abteilungsleiterin gewählt. Steffi Östreicher, auch ehemaliger Landesligaspielerin, wird Teammanagerin und auch aktiv als Spielerin einsteigen. Alexandra Fleissner wird die Tätigkeit der Betreuerin übernehmen.

 

Am 19. Mai um 15 Uhr findet im Michael-Höhbauer-Stadion ein Schnuppertraining statt, bei dem auch weitere interessierte Fußballerinnen ab dem Geburtsjahr 2006 und älter herzlich Willkommen sind.Geplant ist zudem im Rahmen des Waldfestes des SC Luhe-Wildenau am 15.07. ein Freundschaftsspiel. Offizieller Trainingsbeginn ist im August. Saisonbeginn dann Mitte September.                                                      (Bericht: Berndt Gradl)

Download
Flyer_Schnuppertraining SC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

Feuerwehr Oberwildenau wächst weiter und weiter

Die Mitgliederzahl und der Kassenstand sind auf Höchstniveau. Die Feuerwehr Oberwildenau setzt ihre erfolgreiche Arbeit fort. Stolz präsentieren Josef Kres, Manuel Scheidler und Sebastian Hartl ( von links nach rechts)  in der Jahreshauptversammlung die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre.

Stopselclub bestätigt Vorstandschaft

In der Jahreshauptversammlung bestätigte der Stopselclub seine Vorstandschaft. Hier geht`s zum Bericht.

Neubau Feuerwehrhaus Oberwildenau

Im Dezember behandelte der Marktrat den Bauantrag für das neue Feuerwehrhaus in Oberwildenau. Nun stellte Architekt Josef Schöberl die Detailplanung vor.  

Frauenbund wählt neue Führungsspitze

Vier gleichberechtigte Vorsitzende führen den katholischen Frauenbund die nächsten vier Jahre.

10 neue Aktive für die Feuerwehr Oberwildenau

Im vergangenen Jahr konnte die Feuerwehr Oberwildenau zehn neue Mitglieder für die Einsatzabteilung gewinnen. 

Sportlerball Oberwildenau 2018

"Wülnau Helau" schallte es am Samstag (20. Januar 2018) durch das Naabtalhaus. Hunderte Narren feierten beim Sportlerball des SC Luhe-Wildenau den Auftakt in die Faschingssaison. Bereits seit zwei Wochen war die Veranstaltung ausverkauft, Resttickets im Internet heiß begehrt.  Eine aufwendige Dekoration, ein Heimfahrservice und als Höhepunkt der Auftritt der SC-Dreamboys - auch in diesem hatten die Verantwortlichen um Cheforganisator Stefan Grünwald keine Kosten und Mühen gescheut. Für eine volle Tanzfläche und die perfekte Stimmung sorgte erneut die Partyband Highline. Der Oberwildenauer Sportlerball hat sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet, und die Gäste wurden auch diesmal nicht enttäuscht. 

Hier geht`s zur Sonderseite mit Bildern und Videos zum Sportlerball 2018

Junge Union Oberwildenau sammelt 200 Christbäume

200 Christbäume sammelte die Junge Union Oberwildenau ein
200 Christbäume sammelte die Junge Union Oberwildenau ein

Auch in diesem Jahr führte die Junge Union Oberwildenau die Christbaumsammelaktion durch. Mit zwei Traktorgespannen sammelten die Helfer um Vorsitzenden Maximilian Biehler rund 200 Bäume ein, brachten diese zur Bauschuttdeponie wo die Tannen und Fichten gleich gehäckselt wurden.  

 

„Um die Unkosten zu decken,  haben wir in diesem Jahr erstmals Wertmarken für 1 Euro verkauft“, erklärte Biehler. „Dennoch wurde der Service von der Bevölkerung gut angenommen“, freute sich der Vorsitzende.

 

 

 

Oberwildenauer Sternsinger sammeln Rekordergebnis

Ein Rekordergebnis in Höhe von 2.345 Euro sammelten in diesem Jahr die Oberwildenauer Sternsinger. Das Geld geht an das Kindermissionswerk. 

 

Die Sternsinger gestalten den Gottesdienst mit und stellten das Motto Aktion Dreikönigssingen "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" vor. 20 Mädchen und Buben zogen danach von Haus zu Haus.

 

Pfarrer Arnold Pirner dankte den Sternsingern und besonders Silvia Ippisch, die die Aktion organisiert hatte. Auch den Erwachsenen, die die Gruppen begleiteten und nach getaner Arbeit mit einer Brotzeit bewirteten sagte der Pfarrer "Vergelt`s Gott".

Bericht auf Onetz.de